Altenessener CouchGespräche @home

Wir laden wieder auf die Couch ein – dieses Mal auf eure eigene.

Macht es euch gemütlich und schaut jeden Donnerstag von 19-20 Uhr vorbei!
Link zur Zoom-Konferenz: https://zoom.us/j/97653864763

Seit dem 30.04. finden jeden Donnerstag die Altenessener CouchGespräche online statt und bringen die Nachbarschaft in einem digitalen Wohnzimmer wieder zusammen. 

Damit wollen wir die Möglichkeit schaffen, auch in Zeiten von Corona miteinander ins Gespräch zu kommen zu Themen, die im Stadtteil wichtig sind. Denn Zusammenhalt und Miteinander ist gerade jetzt wichtiger denn je.

Do, 14.05. | 19 – 20 Uhr 

Am 14.05. besuchen engagierte junge Menschen die Altenessener CouchGespräche:

KIM-E Jugend ist eine Gruppe von engagierten muslimischen Jugendlichen aus unterschiedlichen islamischen Gemeinden und anderen Institutionen in Essen. Burak Yilmaz gibt euch Einblick in ihre Arbeit vor und im Ramadan.

Ortsjugendwerk/Jugendclub H21-Zero vom Jugendwerk der AWO Essen in Kooperation mit dem Forum der Russlanddeutschen trifft sich zu „normalen“ Zeiten bei uns im KD 11/13. Zwei Mitglieder schildern in euch, was sich bei ihnen im Moment tut.

Do, 07.05. | 19 – 20 Uhr 

Am Donnerstag, 07.05. sind Kornelia Vossebein, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin der Zeche Carl und Tonja Wiebracht, Mitarbeiterin für Projekte und Kooperationen zu Gast. Sie berichten von der gegenwärtigen Situation des soziokulturellen Zentrums und erzählen von den neuen Herausforderungen und Chancen in der Kulturszene.

Weitere Themen sind in Vorbereitung:

Wie ergeht es Schüler*innen und Lehrer*innen mit dem Unterricht zuhause? Was erlebt der Einzelhandel bei Ladenschließung und Wiedereröffnung? Wie feiert man Ostern und Ramadan ohne Familie, Freunde und Gemeinde? Was entsteht Neues in dieser besonderen Zeit?

Vergangene Veranstaltung:

Do, 30.04. | 19 – 20 Uhr 

Mit: Nina Hamann-Hensel (Geschäftsführerin bei Möbel Hensel) und Ralf Noreikat (Geschäftsführer bei US-Verkauf) sind beide im Vorstand der Interessengemeinschaft Altenessen e.V. (IG Altenessen). Sie erzählen uns, wie der Einzelhandel im Stadtteil mit der neuen Situation umgeht und berichten von den ersten Tagen nach Wiedereröffnung ihrer Geschäfte. 

Die Teilnahme ist kostenlos. 

Die Altenessener CouchGespräche sind eine Veranstaltung des Projekts „Mit dem Erstaunen fängt es an…“ für Einheimische und Zugewanderte von KD 11/13, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages