Altenessener CouchGespräche @home

Wir laden euch auf die Couch ein – und zwar auf eure eigene.

Macht es euch gemütlich und schaut von 19 – 20 Uhr vorbei!
Link zur Zoom-Konferenz: https://zoom.us/j/97653864763
(Meeting-ID: 976-5386-4763)

Seit dem 30.04.2020 finden die Altenessener CouchGespräche online statt und bringen die Nachbarschaft in einem digitalen Wohnzimmer wieder zusammen. Damit wollen wir die Möglichkeit schaffen, auch in Zeiten von Corona miteinander ins Gespräch zu kommen zu Themen, die im Stadtteil wichtig sind. Denn Zusammenhalt und Miteinander ist gerade jetzt wichtiger denn je.

Do 01.04. | 19 – 20 Uhr
Schnelltests, Maskenpflicht, Feiertag? Die Nachrichten um die neuen Regelungen der Corona-Schutzverordnung sorgten in den letzten Tagen für ein großes Durcheinander. Letztlich die Debatte um einen weiteren Ruhetag brachte für viele die endgültige Verwirrung.
Dabei vergessen wir ganz, welches Fest vor der Tür steht und warum und wie wir es feiern können. „Warum ist an Karfreitag Lockdown? Und wieso ist der Donnerstag grün?“ Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Axel Rademacher, Pfarrer in Rente, beantworten und uns mit euch darüber austauschen, wie ihr die Feiertage verbringt.  

Do 25.02. | 19 – 20 Uhr
Sperrmüll, Zigarettenstummel, Verpackungsreste – Die Vermüllung in der eigenen Nachbarschaft ist und bleibt ein leidiges Thema. Pünktlich zum Start des diesjährigen SauberZaubers wollen wir mit euch darüber sprechen.
Unser Gast: Marcus Franken vom WasteWalk e.V.

2017 rief er mit seiner Frau erstmals dazu auf, bei gemütlichen Stadtteilspaziergängen den am Wegesrand liegenden Müll einzusammeln. Schnell schlossen sich immer mehr Menschen der monatlich stattfindenden Aktion an und 2019 entstand daraus der WasteWalk e.V. mit regelmäßigen Terminen in vielen Stadtteilen Essens.
Bei den Altenessener CouchGesprächen @home berichtet Marcus Franken von seinen Erlebnissen bei den Spaziergängen und verrät, wie die Nachbarschaft sauberer werden kann – ganz nach seinem Motto „Machen ist wie Wollen. Nur krasser!“

Do 28.01. | 19 – 20 Uhr
Neues Jahr, neues Glück? Auch in 2021 legt der Lockdown das öffentliche und private Leben erstmal lahm. Aber heißt das auch, dass nichts passiert? Welche Neuigkeiten gibt‘s aus Altenessen? Was liegt uns im zweiten Lockdown besonders auf der Seele? Wie sehen unsere Pläne fürs kommende Jahr aus? Altenessener:innen und Akteur:innen aus dem Stadtteil sind herzlich eingeladen von sich zu berichten, sich auszutauschen und dürfen gespannt sein, was KD 11/13 in diesem Jahr vorhat.

Di 01.12. | 19 – 20 Uhr
Laut Corona-Fallzahlen ist Altenessen einer der am stärksten betroffenen Stadtteile in Essen. Peter Renzel ist – neben vielem anderen – Stadtdirektor und Geschäftsbereichsvorstand für Gesundheit der Stadt Essen. Bei den Altenessener CouchGesprächen @home geht er in einer gemütlichen Runde bei Zoom auf eure Fragen ein. Die könnt ihr uns entweder hier in die Kommentare schreiben, als Nachricht an uns schicken oder sie während des CouchGesprächs im Chat stellen. Wir versuchen alle eure Fragen einzubringen.

Do 26.11. | 19 – 20 Uhr
Diesmal ist die Ev. Jugend- & Familienhilfe Essen bei den Altenessener CouchGesprächen zu Gast. Geschäftsführer Wolfgang Gröber, Birgit Glitzner und Andreas Hammes gehen auf eure Fragen ein: Was bedeutet Jugend- und Familienhilfe? Wie funktioniert sie in Zeiten von Corona? Welche Hilfsangebote findet man in Altenessen?

Do 29.10. | 19 – 20 Uhr
Wie kann man die Menschen durch den Wandel in Zeiten einer Pandemie begleiten und stärken?
Sabine Wende ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Gesundheitsberaterin in eigener Praxis. Bei den Altenessener CouchGesprächen @home spricht sie über ihre ehrenamtliche Tätigkeit bei der Naturheilpraxis ohne Grenzen e.V. und wie sich ihre Arbeit seit Beginn der Pandemie verändert hat.

Do 17.09. | 19 – 20 Uhr
Die Kampagne Weltbaustellen NRW befasst sich mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen. Eines davon bringt 3D-Straßenmalerin Lydia Hitzfeld im Rahmen der Weltbaustelle Altenessen auf die Straße. Via Zoom tauscht sie sich mit euch und uns über ihre Kunst und eine nachhaltige Zukunft aus.

Do 18.06. | 19 – 20 Uhr
Auftritte sind verschoben oder abgesagt, die Zukunft von Künstler*innen ist ungewiss. Rafael Cortés, Flamenco-Gitarrist aus Altenessen ist normalerweise auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Zahlreiche Konzerte, Studio-Aufnahmen und sogar Mitwirkungen in Hollywood-Produktionen schmücken seine Vita. Viele Große Namen der Musikszene, wie zum Beispiel Carles Benavent, Al Di Meola, Tommy Emmanuel und viele mehr baten ihn schon um Kooperationen. Sein neues Album „Asi lo siento“ erschien am 31. Januar 2020.
Im März hätte er im KD 11/13 in Altenessen zwei Konzerte geben sollen – nun verschoben in den September. Bei den Altenessener CouchGesprächen @home erzählt Rafael Cortés vom Zuhause sein und seinen Erfahrungen als Künstler in dieser Zeit. 

Do 11.06. | 19 – 20 Uhr
fällt aufgrund des Feiertags aus

Do 04.06. | 19 – 20 Uhr
Ostern und Ramadan in Corona-Zeiten – Wie haben Religionsgemeinden in diesem Jahr diese Feste gefeiert?
Halit Pismek (Imam, ehemals Ayasofya Moschee Katernberg), Pieter Roggeband (Pfarrer Ev. Kirchengemeinde Altenessen-Karnap), Ulrich Hütte (Kirchenvorstand Kath. Pfarrgemeinde St. Johann Baptist) und Michael Rüsing (Vorsitzender Pfarrgemeinderat Kath. Pfarrgemeinde St. Johann Baptist) erzählen von ihren Erfahrungen und berichten, welche neuen Formen der Begegnung und des Betens sie in diesen Zeiten gefunden haben.

Do 28.05. | 19 – 20 Uhr 
Schulschließung, Gestaltung des Heimunterrichts, schrittweise Wiedereröffnung – Martin Tenhaven, Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums in Altenessen, teilt seine Eindrücke und Erlebnisse mit euch. Gemeinsam überlegen wir, welche Erkenntnisse wir daraus auch für die Zeit nach Corona gewonnen haben.

Do 21.05. | 19 – 20 Uhr
fällt aufgrund des Feiertags aus

Do 14.05. | 19 – 20 Uhr 
Am 14.05. besuchen engagierte junge Menschen die Altenessener CouchGespräche:
KIM-E Jugend ist eine Gruppe von engagierten muslimischen Jugendlichen aus unterschiedlichen islamischen Gemeinden und anderen Institutionen in Essen. Burak Yilmaz gibt euch Einblick in ihre Arbeit vor und im Ramadan.
Ortsjugendwerk/Jugendclub H21-Zero vom Jugendwerk der AWO Essen in Kooperation mit dem Forum der Russlanddeutschen trifft sich zu „normalen“ Zeiten bei uns im KD 11/13. Zwei Mitglieder schildern in euch, was sich bei ihnen im Moment tut.

Do 07.05. | 19 – 20 Uhr 
Am Donnerstag, 07.05. sind Kornelia Vossebein, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin der Zeche Carl und Tonja Wiebracht, Mitarbeiterin für Projekte und Kooperationen zu Gast. Sie berichten von der gegenwärtigen Situation des soziokulturellen Zentrums und erzählen von den neuen Herausforderungen und Chancen in der Kulturszene.

Do 30.04. | 19 – 20 Uhr 
Mit: Nina Hamann-Hensel (Geschäftsführerin bei Möbel Hensel) und Ralf Noreikat (Geschäftsführer bei US-Verkauf) sind beide im Vorstand der Interessengemeinschaft Altenessen e.V. (IG Altenessen). Sie erzählen uns, wie der Einzelhandel im Stadtteil mit der neuen Situation umgeht und berichten von den ersten Tagen nach Wiedereröffnung ihrer Geschäfte. 

Die Teilnahme ist kostenlos. 

Die Altenessener CouchGespräche sind eine Veranstaltung des Projekts „Mit dem Erstaunen fängt es an…“ für Einheimische und Zugewanderte von KD 11/13, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages